Sonderseite

Eine allt├Ągliche Situation auf dem Sportplatz:

Der Schiedsrichter trifft eine Entscheidung – aus Sicht des Vaters an der Au├čenlinie eine klare Fehlentscheidung. ┬áDoch anstatt diesen Fehler hinzunehmen wie einen Fehlpass seines Sohnes, wird es nun laut an der Au├čenlinie: „Du Blindfisch! Das sieht doch jedes Kind. Was pfeifst Du hier f├╝r einen Mist“ … F├╝r den 14-J├Ąhrigen Schiedsrichter auf dem Platz eine schwierige Situation.

Doch anstatt einzugreifen werden nun auch andere Eltern aufmerksam und meckern bei jeder M├Âglichkeit mit und es wird zunehmend lauter auf dem Platz. Nun schlie├čen sich auch die Kinder an – denn ihre Eltern sind doch Vorbilder… und wenn Papi und Mami schreien und den Schiedsrichter beleidigen, dann darf ich das auch? F├╝r den Schiedsrichter wird das Spiel nun zum Spie├črutenlauf und er ist froh als er die Pfeife in den ┬áMund nehmen kann und abpfeift. Doch es ist noch nicht vorbei… auf dem Weg zur Kabine wird er weiter beleidigt und fertig gemacht.

Unrealistisch? Leider nein – immer ├Âfters werden wir von Schiedsrichtern nach Spielleitungen angerufen um uns von solchen Vorf├Ąllen zu berichten und daraufhin ihr Amt als Schiedsrichter niederlegen f├╝r immer. Aufgrund dieser Tatsache fehlen bei immer mehr Spielen Schiedsrichter.
Wir m├Âchten auf diesen Missstand hinweisen und haben daher eine Kampagne ins Leben gerufen unter dem Motto: Sei fair auf und neben dem Platz – auch zum Schiri!┬á

 

Unterst├╝tzend wird diese Kampagne von verschiedenen Aktionen begleitet. So wird es neben einer Plakatserie an verschiedenen Standorten auch in den sozialen Netzwerken Aktionen geben.