Schul-Lehrgang in Esterwegen erfolgreich abgeschlossen!

Esterwegen. ┬áRan an die Pfeife: Sieben Sch├╝ler der Oberschule Esterwegen haben w├Ąhrend einer Schul-AG die Pr├╝fung zum Schiedsrichter bestanden. Mit dem Abschneiden des Referee-Nachwuches ist der emsl├Ąndische Chef-Schiedsrichter Markus Thiel hoch zufrieden.

dhe-4284_201604111100_full
Alle h├Ątten die Pr├╝fung bestanden und auch die Fehlerquote war im Vergleich zu anderen Schulen gering. Dabei gab es 30 knifflige Fragen mit denen sich die Sch├╝ler seit den Sommerferien unter Anleitung von Georg Scharte auseinander gesetzt haben. Stichprobe: Nach einem korrekt ausgef├╝hrten Ansto├č ber├╝hrt der Spieler den Ball ein zweites Mal, ohne das jemand anders zuvor einen Ballkontakt hatte. Was muss der Schiedsrichter pfeifen? A) weiterspielen, B) indirekter Freisto├č oder C) Wiederholung – (Antwort B). Die meisten richtigen Antworten hatte Timo P├╝nter aus Hilkenbrook gegeben. ÔÇ×Wichtig ist, dass ihr nun einen guten Start bekommtÔÇť, erkl├Ąrte Werner Brinker. ÔÇ×Pfeift, so viel wie es geht.ÔÇť Die Sch├╝ler d├╝rfen ab sofort Jugendspiele leiten.
Aber warum wird man eigentlich Schiedsrichter? ÔÇ×Um den Regeln Ausdruck verschaffenÔÇť, sagte Leon D├╝vel wie aus dem Lehrbuch. Der C-Jugend-Spieler des SV Hilkenbrook hat einen weiteren Grund: ÔÇ×Spa├č am Fu├čball.ÔÇť Mit dem Lehrgang hat sich f├╝r die Sch├╝ler auch die Einstellung zu den Unparteiischen ver├Ąndert. ÔÇ×Schiedsrichter werden immer so dargestellt, als ob sie die Schlimmsten sind.ÔÇť Nun habe er eine ganz andere Wahrnehmung. Sein Mitsch├╝ler Hannes Bl├╝mer sagte: ÔÇ×Die m├╝ssen in einer Zehntelsekunde entscheiden.ÔÇť Zwar gibt es nach dem Deutschen Fu├čball Bund (DFB) nur 17 Regeln, aber die sind auf 120 Seiten durchaus umfangreich. Am schwersten: ÔÇ×Die Regel zw├Âlf ist sehr umfangreichÔÇť, erkl├Ąrte D├╝vel. Unter Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen seien die Strafen auf 15 Seiten erl├Ąutert. Ausbilder Schwarte erl├Ąuterte, dass das aber die wichtigste Regel sei.
Bezirksvorsitzender Brinker gab den neuen Unparteiischen ein paar gute Ratschl├Ąge. ÔÇ×Ihr sollt selbstkritisch sein, aber denkt daran: Man macht nicht so viel falsch, wie von Au├čen an einen herangetragen wird.ÔÇť Bei Problemen sollten sie sich bei ihm oder Thiel melden. Schwarte bot au├čerdem an, die Jungschiris zu ihren ersten Partien zu begleiten. Hubert Middendorf von der Schule gratulierte den Sch├╝lern und fand: ÔÇ×Ihr profitiert davon f├╝r das Leben.ÔÇť
Die Schiedsrichterpr├╝fung bestanden haben: Hannes Bl├Âmer, Tobias Brake, Leon D├╝vel, Niklas Mechelhoff, Timo P├╝nter, Jannes Steenken und Mirko Spanndau.

Quelle:  Neue Referees in Esterwegen: Schiedsrichter in der Schule ausgebildet | noz.de